Die bautec 2016 in Berlin setzte erneut Impulse für die Baubranche. 35.000 Besucher informierten sich bei 500 Ausstellern aus 17 Ländern über innovative Produkte und Services sowie aktuelle Entwicklungen in der Branche. Die Aussteller und Fachbesucher zeigten sich mit dem Ausgang der Messe sehr zufrieden. Im Zentrum der Messe stand der energetische Systemverbund von Gebäudehülle und Gebäudetechnik, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Architekten, Planern und Handwerkern wurde ebenso viel geboten wie interessierten Hausbesitzern: Das Angebot umschloss neben modernsten Baustoffen für Dach, Wand und Fassade auch Gebäudetechnik in den Bereichen Sanitär, Heizung und Klima sowie Bausysteme und technische Ausstattungen für den Alt- und Neubau. Brandaktuellen Themen wie dem derzeitigen Wohnungsnotstand in Ballungsräumen und dem Fachkräftemangel in der Branche trug die Messe im fachlichen Rahmenprogramm und mit einer eigenen Ausstellung zum Thema „Wohnungsbau: kostengünstig – schnell –nachhaltig“ Rechnung. Diese erstmals veranstaltete Sonderschau erntete viel Lob, allen voran von Seiten der Politik. Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), sowie Bau-Staatsekretär Gunther Adler informierten sich in Halle 24 bei 18 Unternehmen über zukunftsweisende Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen.