Food-Lieblinge: Das sind die prämierten Neuheiten der BIOFACH 2019

Fest im Kalender Bio-interessierter internationaler Foodies eingetragen ist alljährlich die BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel. An deren Neuheitenstand gab es dieses Mal mehr als 500 Neuheiten zu entdecken. Die Fachbesucher ließen sich inspirieren und haben ihre Favoriten gewählt.

Gestern noch auf der BIOFACH, heute schon im Handel! Jede Menge Inspiration für den nächsten Einkauf im Bioladen lieferten in diesem Jahr die Best New Product Award-Gewinner! Darunter kreative Neuheiten von Newcomern der Bio-Szene genauso wie inspirierende Neukreationen von Bio-Pionieren.

Und dies sind die prämierten Neuheiten…

Gewinner in der Kategorie Frische: „Bio Kürbiskern Rebell“ von den Käserebellen. Fotorecht: NürnbergMesse / Ute Wünsch

Die Käserebellen gehörten mit dem Bio Kürbiskern Rebell (Kategorie Frische) zu den glücklichen Gewinnern ebenso wie die Schrozberger Milchbauern mit ihrem Keks Eis (Tiefkühlprodukte).

In der Kategorie „Trockenprodukte, Kochen und Backen“ freute sich Georg Thalhammer mit dem Pesto Meeresalgen-Bärlauch über einen der begehrten Awards.

Landgarten überzeugte die Fachbesucher in der Kategorie „Trockenprodukte, Snacks & Süßigkeiten“. Ausgezeichnet wurden die Produkte Mandel-Rosenblüte für Dich“, „Beeren-Selektion für Dich“ und „Amarena Kirsche für Dich“.

HANS Kaffe&Beere von HANS Brainfood gewann einen Best New Product Award BIOFACH in der Kategorie „Weitere Trockenprodukte“.

Gewinner in der Kategorie Getränke: „BIOHASKAP® 100-prozentiger organischer Saft aus der Maibeere, nicht aus Konzentrat“ von Nutracevit. Fotorecht: NürnbergMesse / Ute Wünsch

Bei den Getränken überzeugte Nutracevit mit BIOHASKAP® 100-prozentiger organischer Saft aus der Maibeere, nicht aus Konzentrat.

Und auch einer der Newcomer des Gemeinschaftsstandes der jungen innovativen Unternehmen begeisterte mit einer nachhaltigen Neuheit: Primoza gewann den Best New Product Award in der Kategorie Non-Food für den Wachsenden Kalender.

An welchen Trends Experten beim Blick auf die angemeldeten BIOFACH-Neuheiten 2019 darüber hinaus nicht vorbeikamen, das lesen Sie hier.

Der Beitrag Food-Lieblinge: Das sind die prämierten Neuheiten der BIOFACH 2019 erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

4 Naturkosmetik-Trends frisch von der VIVANESS

Vom 13. bis 16. Februar 2019 verwandelte sich das Messezentrum Nürnberg wieder in ein buntes Paradies für alle Beauty-Fans. Auf der VIVANESS, der Internationalen Fachmesse für Naturkosmetik, drehte sich alles um die Frage: „Was gibt es Neues zu entdecken im Naturkosmetik-Markt?“

155 angemeldete Produktneuheiten von insgesamt 284 Ausstellern sprechen für sich! Da ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Deshalb haben wir uns auf Entdeckungstour durch den Neuheiten-Dschungel begeben und Ausschau nach den beliebtesten Trends gehalten. 2019 wird innovativ, nordisch, lecker und sportlich:

Trend 1: Probiotische Naturkosmetik

Präbiotika aktivieren und verbessern die nützlichen Mikroorganismen der Haut, die für eine gesunde Hautbarriere zur Abwehr von äußeren Einflüssen unerlässlich sind. Pflanzenkraft trifft bei probiotischer Naturkosmetik auf modernste Technologie. Das ergibt ein unschlagbares Duo, das zusammen ein neues Level an Effektivität und Verträglichkeit erreicht. Auf der VIVANESS präsentierte beispielsweise Pierpaoli eine komplette probiotische Produktlinie für Babys, die entwickelt wurde, um das Allergierisiko zu reduzieren.

Besonders verträglich, nicht nur für Baby-Haut: Probiotische Naturkosmetik. Fotorecht: NürnbergMesse

Trend 2: Zero-Waste-Produkte

Bereits im letzten Jahr konnten wir mit Freude feststellen, dass die Hersteller immer mehr Wert auf ökologische Verpackungskonzepte legen. Auch in diesem Jahr ist der Zero-Waste-Trend weiter auf dem Vormarsch. Immer neue Innovationen sprießen aus dem Boden. Die VIVANESS war vollgepackt mit vielen kreativen Ansätzen zur Reduzierung des Carbon Footprints, Zero-Waste-Konzepten und intelligenten Verpackungslösungen aus nachwachsenden Rohstoffen. Zwei tolle Beispiele frisch vom Neuheitenstand: Spa Vivent mit einer Seifendose aus Flüssigholz und ein Haarfestiger von ÜBERWOOD, für dessen Verpackung Späne aus der Holzverarbeitungsindustrie verwendet werden.

Komplett plastikfrei: Die Unicorn Seifendose aus Flüssigholz, auch in der Mini-Version für unterwegs. Fotorecht: NürnbergMesse

Trend 3: Nordic Beauty

Die Regionen nördlich des Polarkreises sind bekannt als die saubersten und am wenigsten belasteten der Welt. Nicht verwunderlich, dass sie dadurch auch über eine einzigartige Pflanzenwelt verfügen. Der Einsatz arktischer Wirkstoffe, die durch das Extremklima im Norden besonders reichhaltig sind, ist sehr beliebt im Naturkosmetik-Sektor. Auf der VIVANESS zu bestaunen gab es beispielsweise die neue Arctic Beauty Midsummer Magic Serie von INARI oder eine Haarpflege auf der Basis von funktionellen Pilzen von MADARA.

Nordische Schönheit inspiriert von der wilden arktischen Natur: Die Arctic Beauty Midsummer Magic Serie von INARI. Fotorecht: NürnbergMesse

Trend 4: Inner Beauty und Sport Beauty Active Cosmetics

Rosa Pfeffer, grüne Chili, Matcha – Superfoods wie diese schleichen sich aus der Küche ins Badezimmer. Schönheit von innen – Inner Beauty – lautet der Trend! So fördert eine Creme mit rosa Pfeffer, Zitrone, Grapefruit und Zimt von MON nicht nur die Durchblutung und verhindert Wassereinlagerungen, sondern beseitigt Fett bereits bevor es gelagert wird.

Superfoods sorgen für Schönheit von innen. MON setzt unter anderem auf rosa Pfeffer und Zimt. Fotorecht: NürnbergMesse

Auch die Körperpflege während und nach dem Sport ist ein wachsender Markt. Vitalität und Schönheit gehören schließlich eng zusammen. Besonders Deos, die wirken ohne dabei Haut und Umwelt zu belasten, sind ein großes Thema. Auf der VIVANESS ins Auge gestochen ist uns unter anderem die Extra Strong Deo Creme von i+m aus Zink, Natron, Kokos, Mandel- und Olivenöl – selbstverständlich ohne Einsatz von Aluminium oder Alkohol.

Neutralisiert sogar bereits entstandenen Körpergeruch: Die Unisex Deo-Creme von i+m. Fotorecht: NürnbergMesse

Alles in allem wurde mal wieder deutlich: Zu einem Stillstand in Sachen Weiterentwicklung und Innovationen wird es in der Naturkosmetik-Branche wohl so schnell nicht kommen – es bleibt spannend!

Der Beitrag 4 Naturkosmetik-Trends frisch von der VIVANESS erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

Ein Starkoch für die Ninja Turtels

„Neues“ und „Messen“ passen so gut zusammen wie Tomaten und Basilikum. Vor allem die Spielwarenmesse ist ein ewiger Novitätenquell für die Besucher. Darum gibt es jedes Jahr eine eigene Neuheitenschau für die Presse, zum 70. Geburtstag der Spielwarenmesse mit mächtiger Torte, Goldregen und aufregenden Neuerscheinungen. Diese sind immer auch ein Zeichen des Zeitgeists. Und der huldigt derzeit weltweit TV-Köchen wie nie. So waren denn zwei besonders prominente deutsche Sterne- und Fernsehköche die Zugpferde auf der PressPreview – Stefan Marquard und Alexander Herrmann. Während der Schweinfurther Stefan Marquard zum Test des Reaktionsspiels „Ratto Zakko“ bat – ein garantiert kalorienfreier Spaß, bei dem sich alles rund ums Essen dreht –, stellte Alexander Hermann die neue Fernsehserie der Teenage Mutant Ninja Turtles vor.

Zum runden Jubiläum eine Torte: Peter Ottmann, CEO NürnbergMesse Group (Mitte), schneidet gemeinsam mit Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender Spielwarenmesse eG (rechts) und Dr. Hans-Juergen Richter, Vorstand Spielwarenmesse eG, die von der NürnbergMesse präsentierte Torte an. Fotorecht: Spielwarenmesse eG / Alex Schelbert.

Kochen ist ein introvertierter Job. Konzentration, Kreativität und gute Planung sind gefragt und die schützenden Wände einer Küche. Dort kann nach Herzenslust mit Töpfen geklappert werden, können ungesehen Soßen neu angesetzt werden und mit ruhiger Hand schöne Dekorationen auf dem Tellerrand entstehen. Der TV-Koch macht das zwar alles auch – nur muss er dazu auch noch reden, kameratauglich aussehen und keine Angst vor Lampenfieber haben. „Multitalent“ als Job-Description!

Alexander Hermann ist so ein Multitalent. Er ist einer der bekanntesten TV-Köche im Land, die Kochshow „The Taste“ macht´s möglich. Daneben hat er ein paar Restaurants, eins sogar mit Stern. Dazu kommt seine Show „Palazzo“ in Nürnberg, wo ein Gala-Dinner und Darbietungen von Varieté-Künstlern in einem Zirkuszelt präsentiert werden. Und jetzt kommt´s!

Küchenakrobat und Wortartist

Hermann ist nämlich unter die Synchronsprecher gegangen. Gegenstand seiner Wortakrobatik: die neue Serie „Der Aufstieg der Teenage Mutant Ninja Turtles“. Hermann: „Zu so einer Gelegenheit kann man nicht nein sagen!“ Was er nicht wusste: die Rolle, die er in der US-amerikanischen, computeranimierten Serie sprechen sollte, ist alles andere als die des Mister Nice Guy, der er ist; Hermann leiht nämlich „Speckschwarte“ seine Stimme, eine dicke, wutschnaubende Figur, die – ausgerechnet! – einen ehemaligen Starkoch darstellt.

Alexander Hermann verleiht „Speckschwarte“ seine Stimme. Fotorecht: NürnbergMesse

Der 47-Jährige machte das Beste draus, „auch wenn 80 Prozent des Textes aus ‚Argh!´, ‚Umpf!‘ und ‚Hngh!‘ besteht“, wie er auf der PressPreview verrät. Hermann lacht: „Er muss halt g´scheit was einstecken!“ Dass der Restaurantbesitzer seine Wurzeln im Fränkischen hat, konnte er im Verlauf der Synchronarbeiten nicht verbergen. „Da gibt es eine Szene, da ruft Speckschwarte: ‚Wart´, ich schmier´ Dich mit Butter ein!‘. Jetzt kann der Franke aber kein „T“ sprechen, also hört sich meine Butter an wie ‚Budda‘! Wer mag, kann darin eine versteckte Botschaft lesen.“

Fränkischen Lokalpatriotismus in Form schmackhafter Braten würde er jedenfalls gerne mal für die Leibspeise der Turtels, die Pizza, einfließen lassen. Vielleicht mit zartem Schäufele-Fleisch statt Gemüse? „Das wird dann eine „Special Franconian Teenage-Mutant-Ninja-Pizza“, lacht Herrmann. Und er ist überzeugt: „Das schmeckt auch den Amerikanern!“

Der Beitrag Ein Starkoch für die Ninja Turtels erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

Drachenliebe leicht gemacht

„Gefahr!“ signalisiert das Gehirn. Denn was da auf den Spieler zufliegt, ist riesig, nimmt das ganze Blickfeld ein und verlangt eine unbedingte Reaktion. Giftgrün ist es, rund – und entpuppt sich als mit Luft gefüllter Ball von enormer Größe. Aufgefangen wird die Spielwarenmesse-Neuheit von Kunststoffringen mit Griff von je einem Meter Durchmesser. Es macht Spaß, den XXL-Ball in den Ring zu bannen, um ihn dann mittels eines Handschlags von unten wieder zum anderen Spieler zu schlagen. Darum auch der Name des Spiels: „Hau di!“, zu Deutsch „schlag dich!“ „Das wär´ aber nicht so gut wie unsere bayerische Variante“,  lacht Produktmanagerin Marion Müller, welche das Ballspiel erfunden hat. Zudem liegt ein Hauch Exotik in dem Imperativ. „Das könnte auch chinesisch sein“, scherzt die Spielwarenmesse-Ausstellerin. Sie gehört zu fast 3.000 Unternehmen, die ihre Produkte auf der weltgrößten Messe für Spielzeug ausstellen – neuer Rekord!

Mit der Spur „Z“ unterwegs

Eindrücke Spielwarenmesse 2018

Klein, aber komplett: die Modeleisenbahn im Koffer von Noch und Märklin.

Darunter dürfen natürlich auch die Modelleisenbahnhersteller nicht fehlen, die ebenfalls Innovationen dabei haben – sogar in ungewohnter Darreichungsform. Denn das in klassischer Pilotenkofferform designte Behältnis der Firma Noch birgt weder Aktenordner noch Laptop, sondern eine waschechte Modelleisenbahn. Mit allem Drum und Dran wie Tunnel, Brücke, Bäume, Felsen, Häuser. Und Gleisen natürlich. Spur „Z“ to go. Dazu etwas, was sich jeder wartende Bahnreisende am Gleis wünscht: einen eingebauten Fahrregler.

Ums Spielen geht es auch bei Tabaluga Enterprises. Hier gibt es alles rund um den kleinen grünen Drachen: Ausmalbücher, Spiele, Plüschtiere. Sein Erfinder Peter Maffay präsentierte exklusiv  Ausschnitte aus dem ersten Tabaluga-Kinofilm, der am 6. Dezember in 3D auf die  Leinwand kommt. Bei den deutschen Stimmen hat der 68-Jährige das Who-is-how des Show-Biz versammelt, unter anderem Tim Benzko, Bully Herbig und Yvonne Catterfeld. Die Einnahmen des Animationsfilms sollen auch der Peter-Maffay-Stiftung zugutekommen, die sich in acht Einrichtungen um traumatisierte und benachteiligte Kinder kümmert.

Eindrücke Spielwarenmesse 2018

Die „Agentenjagd“ kombiniert Brettspiel mit Smartphone. Ziemlich cool – wie Musiker und Schauspieler Friedrich Liechtenstein, der das Spiel präsentiert.

Die Spielwarenmesse findet bis 4. Februar in der NürnbergMesse statt, wo sie sich in allen Hallen und auf 170.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche erstreckt. Die Messe richtet sich ausschließlich an Fachbesucher. Weitere Infos unter www.spielwarenmesse.de

Der Beitrag Drachenliebe leicht gemacht erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..