Platz für Impulsgeber

Nach Studium und Praktika in Paris, Brüssel, München und Prag entschied sich Cornelia Fehlner, wieder in die Metropolregion Nürnberg zurückzukehren. Denn hier kann sie sowohl ihre beruflichen wie auch privaten Ziele verwirklichen: In einem international ausgerichteten Unternehmen wie der NürnbergMesse übernimmt sie spannende Aufgaben. Gleichzeitig genießt sie die Lebensqualität in und um Amberg, einer Kleinstadt circa 70 Kilometer östlich von Nürnberg. Bevor Cornelia Fehlner 2017 die Leitung der FachPack übernahm, war sie vier Jahre lang Wirtschaftsförderin der Stadt Weiden in der Oberpfalz. Schon damals war die gebürtige Oberpfälzerin viel auf Messen unterwegs. Dort nutzte sie jede Gelegenheit zur Vermarktung des Wirtschaftsstandorts und zum Netzwerken. „Aus der Aussteller- und Besucher-Perspektive weiß ich, wie wichtig Messen als Marketinginstrument für Unternehmen sind.“

„Morgen entsteht beim Machen“

„Ihre“ Messe – die FachPack – feiert dieses Jahr 40-jähriges Jubiläum. Vom 24. bis 26. September öffnet die europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik ihre Tore für rund 1.600 Aussteller und 45.000 erwartete Besucher. „Die Messewelt steht nie still – auch eine langjährige und erfolgreiche Messe wie die FachPack muss immer wieder Neues bieten und darf sich nicht auf ihrem Erfolg ausruhen“, betont Cornelia Fehlner. Passend dazu lautet der Slogan der diesjährigen Ausgabe: „Morgen entsteht beim Machen“.

Leitthema der FachPack 2019: umweltgerechtes Verpacken. Fotorecht: NürnbergMesse / Heiko Stahl

„Auf der FachPack finden unsere Messegäste aktuelle Trends und Innovationen, denn wir haben unsere Branche stets im Blick“, so Cornelia Fehlner weiter. Ein Thema, das sowohl die Branche als auch Verbraucher wie kein zweites bewegt, ist das umweltgerechte Verpacken, das Leitthema der FachPack 2019.

 Kampagne der Metropolregion Nürnberg

„Platz für Impulsgeber“ ist bereits das 22. Cobranding-Motiv, mit dem Unternehmen, Kommunen und Institutionen ihre Geschichte in der Metropolregion Nürnberg erzählen. Die Kernaussage der Kampagne: In der Region lässt es sich gut Leben und Arbeiten. Sie bietet Platz für die Verwirklichung ganz unterschiedlicher Lebensentwürfe. Mit ihrer zentralen Lage in Europa punktet die Region als attraktiver Standort mit Gateway-Funktion – ein Pluspunkt auch für den Messestandort Nürnberg. Alle Storys sind nachzulesen unter www.platzfuer.de.

Der Beitrag Platz für Impulsgeber erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

MedtecLIVE: hier entstehen die Gesundheitskonzepte von morgen

Wie sieht unser Gesundheitssystem zukünftig aus? Klar, irgendwie digital. Wie E-Health und Telemedizin konkret funktionieren – und wie die neue Fachmesse MedtecLIVE für Medizintechnik dazu die richtigen Akteure zusammenbringt.

Fünf Minuten. Länger dauert die tägliche Routine aus EKG, Wiegen und Blutdruckmessung nicht. Dafür braucht es kein Krankenhaus, keine Praxis und keinen Arzt. Fünf Minuten – und alle wichtigen Daten für eine effektive Weiterbehandlung sind da. Das nutzt das Projekt FONTANE der Berliner Charité, um die Versorgung von Herz-Kreislauf-Erkrankten in strukturschwachen Regionen Nordbrandenburgs zu verbessern. Dort liegt beispielsweise die Sterberate bei Herzinfarkten um fast 53 Prozent über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Deswegen sammeln die beteiligten Patienten Daten bei sich zuhause und übermitteln sie nach Berlin. Dort werden sie ausgewertet und an den Hausarzt weiterverteilt. Der kann daraufhin den Therapieplan anpassen. Die Ärzte im Datenzentrum können den Patienten aber auch um eine erneute Messung bitten – oder in akuten Notfällen den Rettungsdienst losschicken. Das Projekt gleicht das Versorgungsgefälle im ländlichen Raum aus und entlastet gleichzeitig die Krankenhäuser.

Digitalisierung ist Innovationstreiber der Medizintechnik

Telemedizin – also die Ausübung ärztlicher Tätigkeiten über größere Entfernungen – wie sie im Lehrbuch stehen könnte. Möglich machen es moderne Technik, Internet und Digitalisierung. Telemedizinische Anwendungen sind nur ein Beispiel für die tiefgreifenden Veränderungen, die in den nächsten Jahren im Gesundheitssystem anstehen.

Fest steht: Technisch ist heute schon unglaublich viel möglich. Doch die konkrete Umsetzung gelingt nur, wenn sich alle Akteure vom Entwickler bis zum Anwender untereinander austauschen und vernetzen. Nur so lassen sich regulatorische Anforderungen, konkreter klinischer Bedarf und die Innovationen der Zulieferer und Hersteller unter einen Hut bringen.

Zukunftsplattform in Nürnberg

Kick-Off-Pressekonferenz zur MedTecLIVE mit Dr. Roland Fleck, ; Foto: NürnbergMesse/Thomas Geiger

Hier setzt die neue Fachmesse MedtecLIVE ab 2019 an: Als DIE Zukunftsplattform für Medizintechnik in Europa steht die MedtecLIVE unter dem Motto „Connecting the medical technology supply chain“. Das Veranstaltungskonzept zielt darauf ab, alle Player der Medizintechnik-Branche vom Zulieferer bis zum Hersteller miteinander zu vernetzen. Die Fachmesse mit Kongress und Matchmaking-Event wird so zu einem Innovations-Hub für Teilnehmer aus ganz Europa und darüber hinaus.

 

Starke Partner, breite Branchenunterstützung

Dr. Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse Group; Foto: NürnbergMesse/Thomas Geiger

„In Europa besteht ein dezidierter Bedarf an einer Medizintechnikplattform, die intelligent Branchenthemen im Rahmen einer Messe mit wissenschaftlichen Fragestellungen im begleitenden Fachkongress kombiniert. Diesen Mehrwert leistet die MedtecLIVE“, so Dr. Roland Fleck, CEO NürnbergMesse Group, bei der offiziellen Kick-off-Pressekonferenz für das neue Messeformat. Die MedtecLIVE profitiert von der Erfahrung zweier der führenden Messegesellschaften weltweit: UBM, der langjährige Veranstalter der bisherigen Medtec Europe in Stuttgart und die NürnbergMesse, der Veranstalter der bisherigen MT-CONNECT, bündeln im Dienste ihrer Kunden für die MedtecLIVE ihre Kompetenzen und gründen hierzu eine gemeinsame Tochtergesellschaft.

John van der Valk, Managing Director UBM EMEA Amsterdam; Foto: NürnbergMesse/Thomas Geiger

„In ihrem Konzept setzt die MedtecLIVE starke Akzente auf Weiterentwicklung und Innovation, auf exzellenten Service und auf ein hochkarätiges Rahmenprogramm – getreu unseren gemeinsamen Leitlinien ‚Innovate‘, ‚Connect‘ und ‚Do Business‘“, so John van der Valk, Managing Director UBM EMEA Amsterdam. Eine wichtige Säule im Konzept ist der parallel stattfindende Kongress MedTech Summit mit dem Forum MedTech Pharma als ideellem Träger für Messe und Kongress.

 

Mit der Branche im Dialog

Neben dem Forum MedTech Pharma erfährt die Fachmesse von Beginn an eine breite Unterstützung durch die wichtigsten Verbände und Institutionen der Medizintechnik-Szene: So tragen die Branchenverbände BVMed und ZVEI, Cluster-Regionen wie das Medical Valley EMN und Industrieverbände wie der VDI zukünftig dazu bei, dass die MedtecLIVE die Bedürfnisse der Branche im Interesse der Unternehmen bestens aufgreift.

Anmeldung ab sofort möglich!

Die MedtecLIVE findet vom 21. bis 23 Mai 2019 im Messezentrum Nürnberg statt. Veranstalter der Messe ist die MedtecLIVE GmbH, ein Joint Venture der NürnbergMesse mit UBM. Aussteller können sich ab sofort für die MedtecLIVE anmelden. Alle Ansprechpartner und weitere Informationen gibt es unter: www.medteclive.com

Der Beitrag MedtecLIVE: hier entstehen die Gesundheitskonzepte von morgen erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..