Zum Global Exhibitions Day: Die Messe Düsseldorf als Türöffner

Das ist unser Tag: der Global Exhibitions Day! Oder kurz GED. Der Tag, an dem die Messebranche weltweit auf ihre Bedeutung für die Wirtschaft aufmerksam macht – und sich auch selbst ein bisschen feiert. ? Vielleicht noch nicht ganz so bekannt wie der ESC, für uns aber Anlass genug, mal genauer hinzusehen und mit den fünf Deputy Directors unserer vier großen Global Portfolios darüber zu sprechen, was Messen für unsere Kunden eigentlich alles leisten und warum die Messe Düsseldorf ihre Veranstaltungen in alle Welt exportiert.

Messe-Ableger überall auf der Welt

Wir haben rund 50 Fachmessen am Standort Düsseldorf im Portfolio. Dazu organisieren wir jedes Jahr etwa 70 Eigenveranstaltungen und Beteiligungen im Ausland. Ein großer Teil davon sind Ableger unserer 23 Düsseldorfer Nr.1-Messen, die jeweils die Top-Veranstaltung ihre Branche weltweit darstellen. In vier Branchen sind wir besonders stark in der Welt vertreten: unsere Global Portfolios Plastics & Rubber, Processing & Packaging, Health & Medical Technologies sowie Metals & Flow Technologies führen zusammen 60 Veranstaltungen in 14 Ländern durch.

Thomas Franken

Mehr auswärts als zu Hause und dann auch noch zu den gleichen Themen, ergibt das Sinn? Aber ja! Thomas Franken, Deputy Director Global Portfolio Plastics & Rubber, hat uns erklärt, warum: „Die meisten unserer Kunden sind Mittelständler und als Maschinenbauer extrem exportorientiert. Sie wollen in die Märkte der Welt, deshalb bringen wir sie dorthin. Mit unseren internationalen Plattformen sind wir ihre Türöffner.“

Zwar treffen unsere Aussteller bei den Leitmessen in Düsseldorf die international wichtigsten Player der Branche und hochkarätiges Fachpublikum aus insgesamt 180 Ländern der Welt. Aber diese Messen finden zumeist nur alle drei oder vier Jahre statt, außerdem kann sich insbesondere in den Schwellenländern nicht jeder eine Reise nach Düsseldorf leisten.

Für die großen Unternehmen ist der Besuch der Leitmessen in Düsseldorf gesetzt. Aber gerade die Wachstumsmärkte in Asien, Südamerika, dem Nahen Osten und Afrika bieten für die Maschinen- und Anlagenbauer noch viel Potenzial bei kleinen und mittleren Unternehmen, die sie kaum erreichen, wenn sie nicht vor Ort vertreten sind. Das ist der Kern unserer Global Portfolio-Strategie: Wir nutzen unsere Branchenkompetenz und unser großes internationales Netzwerk, um unsere Messethemen zu exportieren und kleinere Ableger unserer Leitmessen in verschiedenen Ländern weltweit zu veranstalten. Dabei hat die Messe Düsseldorf neben den wichtigen Boom-Regionen wie China oder Indien vor allem auch Zukunftsmärkte im Blick.

Weltweite Starthilfe durch Messen

Gerrit Nawracala

Gerrit Nawracala, Deputy Director Global Portfolio Metals & Flow Technologies, spricht von Messen als Starthelfer: „Mit unserem Rundum-Service helfen wir unseren Kunden beim Eintritt in einen neuen Markt und leisten somit letztlich oft Starthilfe auf dem Weg zum internationalen Erfolg.“

Daniel Ryfisch

„Dabei ist auch das Netzwerk ganz wichtig“, ergänzt sein Kollege Daniel Ryfisch, ebenfalls Deputy Director Global Portfolio Metals & Flow Technologies. „Wir stellen unseren Kunden unser Netzwerk und unsere Branchenkontakte zur Verfügung, um ihr eigenes globales Netzwerk zu erweitern.“

Christian Grosser

Neue Impulse bekommt neben dem Geschäft unserer Kunden auch der jeweilige Markt: Zum einen kommt dort auf den Messen ein regionales Expertennetzwerk zusammen. „Und als Plattform für Innnovation und fachlichen Austausch bringen Messen Schwung in die Märkte.“, betont Christian Grosser, Deputy Director Global Portfolio Health & Medical Technologies.

 

An Düsseldorf führt trotzdem kein Weg vorbei

Aber muss man dann noch zur Messe nach Düsseldorf kommen? Nehmen wir uns nicht selbst Kunden bei den Düsseldorfer Veranstaltungen weg?

Thomas Dohse

Das Gegenteil ist der Fall, meint Thomas Dohse, Deputy Director Global Portfolio Processing & Packaging: „Die letzte interpack in Düsseldorf war die größte Veranstaltung, die wir jemals hatten. Und 74 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland. Einen internationaleren Treffpunkt kann die Branche nirgendwo sonst finden.“ Die anderen Veranstaltungen des Portfolios machen eben auch Appetit auf den großen Gesamtüberblick, den es nur bei uns in Düsseldorf gibt.

Dass sich unsere internationalen Aktivitäten in dieser Hinsicht auszahlen, hat auch die letzte Untersuchung der wirtschaftlichen Effekte Düsseldorfer Messen durch das unabhängige ifo Institut, Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V., ergeben. Diese Untersuchung kam zu dem Schluss, dass die um 15 Prozent gestiegenen messeinduzierten Umsätze in Düsseldorf und Umgebung vor allem auf die gestiegene Internationalität unserer Kunden zurückzuführen ist. Und nicht zuletzt können wir in den Jahren ohne Leitmesse an der Homebase die geringeren Umsätze durch Messen im Ausland abfedern. Unsere Global Portfolios bedeuten also eine win-win- Situation für Kunden, Stadt und Messegesellschaft.

In diesem Sinne: Happy #GED19 ! ?

Copyright Fotos: Messe Düsseldorf, Andreas Wiese

Der Beitrag Zum Global Exhibitions Day: Die Messe Düsseldorf als Türöffner erschien zuerst auf Messe Düsseldorf Stories.

CONNECT: Welcher Festival-Typ bist du?

Der Sommer ist zwar vorbei, aber das bedeutet nicht das Ende für Musikfestivals – ganz im Gegenteil! Am 13. Oktober 2018 feiert CONNECT in der Messe Düsseldorf seine Premiere und Fans elektronischer Musik werden an diesem Tag voll auf ihren Geschmack kommen. Ja richtig gehört, das Festival findet nicht etwa in der MERKUR SPIEL-ARENA oder im ISS DOME statt, sondern in unseren Messehallen 8a und 8b, die wir in der Vergangenheit sogar schon einmal in eine Kirmes verwandelt haben.

CONNECT stellt die Symbiose zweier renommierter Festivals der Elektro-Szene dar: dem Awakenings aus Amsterdam und dem Time Warp aus Mannheim. Beide sind schon seit Jahrzehnten Pflichttermine für Elektro-Fans und sind Treffpunkt der Avantgarde-Szene elektronischer Musik. Die Besucher von CONNECT dürfen sich auf technisch aufwendige Bühnenshows und Künstler wie Richie Hawtin, Solomun oder Nina Kraviz freuen.

Gewinne Tickets für CONNECT in Düsseldorf

Na, habt ihr Lust dabei zu sein? Wir verlosen 2×2 Tickets für CONNECT in Düsseldorf. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist an unserem kurzen Quiz teilzunehmen und uns zu verraten: Welcher Festival-Typ seid ihr?

Juhu, angekommen! Wonach schaust du dich zuerst auf dem Festivalgelände um?

Langsam wirst du hungrig. Was isst du auf dem Festival?

Wow, was für ein Tag! Müde geht es Richtung Schlafplatz – aber wo ist der?

Und welcher Festivaltyp seid ihr? Schreibt uns euer Ergebnis in die Kommentare. Unter allen Antworten verlosen wir 2×2 Gästelistenplätze für CONNECT am 13. Oktober 2018 in der Messe Düsseldorf.

Übrigens hat Düsseldorf musikalisch noch einiges mehr zu bieten bis zum Jahresende: Die Toten Hosen spielen gleich zwei Konzerte in der Merkur Spiel-Arena (12. & 13.10.2018), Cro kommt am 08.11.2018 in den ISS Dome und am 19.11.2018 dreht sich im Musical BEAT IT! in der Mitsubishi Electric HALLE alles um den King of Pop, Michael Jackson.

+++++++++++++++++++++

Das Kleingedruckte:

++++ Teilnahmebedingungen für das CONNECT-Gewinnspiel (2×2 Gästelistenplätze für den 13.10.2018) im Gewinnspielzeitraum vom 02. Oktober 2018 bis 07. Oktober 2018, 23:59 Uhr ++++

Die Verlosung wird veranstaltet von der Messe Düsseldorf GmbH, Postfach 10 10 06, 40001 Düsseldorf, Messeplatz, Stockumer Kirchstraße 61, 40474 Düsseldorf, Deutschland.

Das Gewinnspiel findet vom 02. Oktober 2018 bis 07. Oktober 2018, 23:59 Uhr, statt.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mitarbeiter der Messe Düsseldorf GmbH sowie deren Angehörige sind von einer Teilnahme ausgeschlossen. Eine Teilnahme kann nur über das Internet erfolgen. Die Teilnahme erfolgt über einen Kommentar unter diesem Blogartikel. Mehrere Kommentare eines Teilnehmers werden als eine einzelne Teilnahme gewertet. Der ausgelobte Preis sind jeweils 1×2 Gästelistenplätze für einen Besuch des CONNECT 2018 mit Gültigkeit am 13.10.2018.

Nur wer die genannten Anforderungen erfüllt, hat die Chance auf den genannten Gewinn. Die Ermittlung des Gewinners erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Der Gewinner wird aus allen Teilnehmern per Zufallsprinzip ausgelost, die sich beteiligt haben und die die Teilnahmebedingungen erfüllen. Der Gewinner muss bis Dienstag, den 09. Oktober 2018, 12 Uhr, per E-Mail mit seinen Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) der Messe Düsseldorf auf die Gewinnbenachrichtigung antworten. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb dieser Frist, verfällt der Gewinn. Der Gewinn kann nur wie beschrieben in Anspruch genommen werden, ist nicht übertragbar und nicht in Bargeld umwandelbar.

Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel oder die Auslosung ganz oder in Teilen aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu unterbrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere, wenn Umstände vorliegen, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels bzw. der Auslosung stören oder verhindern können, so etwa beim Auftreten von Computerviren, bei Fehlern der Soft- und/oder Hardware und/oder aus anderen technischen Gründen, die eine nicht nur unerhebliche Beeinträchtigung mit sich bringen. Dies gilt auch für den Fall, dass die Durchführung aus rechtlichen Gründen nicht nur unerheblich beeinträchtigt oder ausgeschlossen wird, sowie bei Manipulationen oder Manipulationsversuchen, welche die Verwaltung, die Sicherheit, die Integrität und/oder reguläre und ordnungsgemäße Durchführung der Verlosung beeinflussen.

Die bereitgestellten Informationen werden einzig für die Benachrichtigung bei einem Gewinn und zur Zustellung des Gewinnes verwendet. Alle persönlichen Daten werden nach Gewinnzustellung innerhalb von drei Monaten gelöscht.

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit ist in diesen Teilnahmebedingungen stets von der männlichen Form der Begriffe „Besucher“, „Gewinner“ etc. die Rede. Selbstverständlich ist stets auch die weibliche Form gemeint.

Der Beitrag CONNECT: Welcher Festival-Typ bist du? erschien zuerst auf Messe Düsseldorf Stories.

NRW goes Mobile World Congress

Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen immer weiter voran und ist auch bei der Messe Düsseldorf von enormer Bedeutung. Von der Standbuchung bis zum Bewerbungsverfahren setzen wir digitale Instrumente ein, um Prozesse für alle Beteiligten einfacher zu gestalten. Und um zukünftig noch besser aufgestellt zu sein und neue Services zu entwickeln, haben wir extra einen neuen Geschäftsbereich „Digitale Strategie und Kommunikation“ unter Leitung unseres Kollegen Dr. Christian Plenge geschaffen. Da passt es bestens, dass wir uns im Februar 2019 wieder um die Organisation des Gemeinschaftsstandes NRW auf dem Mobile World Congress kümmern, auf dem jährlich die neuesten Trends in Sachen Mobilfunk, IT-Sicherheit, künstliche Intelligenz, Netzwerktechnologien und noch vieles mehr präsentiert werden.

Die Messe Düsseldorf als Durchführungsgesellschaft

Bei der Organisation eines solchen Messestandes schlüpfen wir in die Rolle einer Durchführungsgesellschaft, das heißt, wir führen Beteiligungen des Landes durch. Den Gemeinschaftsstand NRW beim MWC organisieren wir übrigens, mit einer Unterbrechung, bereits seit 2011. Dabei gehört nicht nur die gesamte Planung des Standes zu unseren Aufgaben.

Vor Ort kümmern wir uns auch um das Wohlbefinden der Aussteller. Apropos Aussteller: Nächstes Jahr sind beispielsweise das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Cetecom und Zafaco mit dabei. Die Planung des Standes beginnt für uns immer schon bei der Vorveranstaltung. Oft sind wir das ganze Jahr über damit beschäftigt, weitere Aussteller mit an Bord zu holen. In die heiße Phase geht’s dann nach dem offiziellen Anmeldeschluss.

Der Gemeinschaftsstand NRW auf dem Mobile World Congress 2019

Bereits seit 1987 findet der Mobile World Congress statt. Im vergangenen Jahr waren rund 107.000 Besucher aus 205 Ländern zu Gast, darunter 11.600 Konferenzteilnehmer und 2.400 internationale Aussteller. Unter den Ausstellern finden sich auch wichtige Global Player wie Telekom, Samsung und Vodafone.

Das Land NRW ist bereits zum zwölften Mal in Folge dabei und profitiert von einer hervorragenden Platzierung des Standes mit guter Sichtbarkeit. Unsere Aussteller erhalten von uns nicht nur einen schlüsselfertig eingerichteten Messestand mit individuellem Firmenbranding, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Außerdem gibt es einen Lounge-Bereich sowie ein spannendes Rahmenprogramm. Wir sind eben sowohl bei Veranstaltungen in Düsseldorf als auch solchen, die außer Haus stattfinden wahre Wunscherfüller.

Übrigens ist der Gemeinschaftsstand erst bis zu 70 Prozent ausgebucht! Ihr habt ein Unternehmen und wollt in Barcelona dabei sein um mehr über mobile und digitale Innovationen zu erfahren? Bis zum 28. September 2018 könnt ihr euch noch anmelden. Zur Registrierung geht es hier entlang

Der Beitrag NRW goes Mobile World Congress erschien zuerst auf Messe Düsseldorf Stories.

Unsere Freizeit-Highlights in und um Düsseldorf

Die Sommerferien sind bereits gestartet. Für die meisten, besonders Familien, bedeutet das den langersehnten Jahresurlaub. Dabei entscheiden sich viele für ein Urlaubsziel in weiter Ferne, während sich andere wiederum bewusst für einen Urlaub in der Heimat entschließen. Insbesondere unsere schöne Landeshauptstadt Düsseldorf kann mit anderen Urlaubszielen  locker mithalten – ob im Wasser oder an Land, im Museum, Freilichtkino oder mit Parties unter freiem Himmel – das Angebot ist groß und vielfältig. Grund genug für uns, einige Freizeit-Highlights in Düsseldorf mal genauer unter die Lumpe zu nehmen.

Für Outdoor-Fans

Solange das Wetter gut ist, bietet es sich natürlich an, etwas an der frischen Luft zu unternehmen; ob klein oder groß, Schwimmen geht immer. Das Rheinbad Freibad im Düsseldorfer Norden bietet dabei die optimalen Voraussetzungen: Hier kann sowohl gerutscht und geplanscht werden und auch die besonders Ambitionierten können fleißig ihre Bahnen ziehen. Für Naturfreunde stellt der Elbsee in Düsseldorf Unterbach eine gute Alternative zum Schwimmbad dar; das angrenzende Naturschutzgebiet Dreiecksweiher verleiht dem See seinen ganz persönlichen Charme. Sportliche Aktivitäten lassen sich hier prima ausüben; das am Ostufer entstandene Wassersportzentrum lädt dazu förmlich ein.

Für die ganze Familie

Wer lieber im Trockenen bleiben möchte, dem empfehlen wir den City-Minigolfplatz in Eller; die sehr gepflegte Anlage bietet sowohl einfache als auch etwas schwierigere Bahnen an. Insbesondere die Kidstuniere sind eine gelungene Abwechslung zum Standard-Ferienprogramm, wie wir finden. Das Akki-Sommertheater muss in diesem Kontext ebenfalls genannt werden: Hier haben Kinder die Möglichkeit unter freiem Himmel tolle Theaterstücke zu bestaunen und aktiv mitzumachen. Ein Klassiker bleibt weiterhin der Wildpark Grafenberger Wald. Kinder können hier die Natur erkunden, inklusive der 100 dort beheimateten Tiere.

Für Filmliebhaber

Aber auch die Erwachsenen sollen bei uns natürlich nicht zu kurz kommen. Wer einmal etwas Besonderes unternehmen möchte, dem empfehlen wir das openAirport Kino am Düsseldorfer Flughafen. Auf einer zwölf mal sechs Meter großen Leinwand werden aktuelle Blockbuster vor traumhafter Kulisse präsentiert, während der Betrieb auf dem Vorfeld ungestört weiter läuft. Für einen unvergesslichen Kinosound sorgen dabei Funk-Kopfhörer, durch die sogar individuell zwischen englischem und deutschem Ton gewechselt werden kann. Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr, die Vorführungen laufen noch bis Ende Juli. Aufgrund der großen Beliebtheit sollte man die Tickets allerdings vorab online reservieren. Wer es im Juli nicht mehr schafft, der muss nicht traurig sein; vom 19. Juli bis 19. August verwandelt sich das Rheinufer am Robert-Lehr-Ufer wieder zu einer einzigartigen Filmkulisse. Das Freiluftkino zeigt Kinoklassiker und neue Blockbuster jeglicher Art. Auch hier empfiehlt es sich, die Karten bereits im Vorfeld zu kaufen.

Für Kulturinteressierte

An kulturellem Angebot mangelt es unserer Stadt ebenfalls nicht. Insbesondere in der Ferienzeit bieten viele Museen Sonderausstellungen und Familienprogramme an, die gute Indoor-Alternativen bei schlechterem Wetter darstellen. Beispielsweise bietet der Kunstpalast einen Sommerferienkurs Meine Familie und ich an, in dem die Kinder ihre Familien mit unterschiedlichsten Materialien porträtieren und sich Geschichten dazu ausdenken können. Für Kunstinteressierte bieten sich einige tolle Angebote in den kommenden Wochen. Eine Möglichkeit stellt zum Beispiel die Sammlung des noch relativ unbekannten Künstlers G. B. Beinaschi (1634-1688) dar. In einer Kuratorenführung das Auge reist mit werden diese bisher noch unbekannten Zeichnungen erklärt und in unserem Zeitalter neu interpretiert.

Für Nachtschwärmer

Eine Spur extravaganter wird es in dem kürzlich eröffneten Paris Club, welcher sich in dem 25hours Hotel im 16. Stock am Louis-Pasteur-Platz befindet. Hier genießt man nicht nur einen herrlichen Blick über ganz Düsseldorf in außergewöhnlichem Ambiente, auch französische Weinspezialitäten warten nur darauf verköstigt zu werden. Manch ein Düsseldorfer behauptet sogar, diese Bar habe das Potential der neue place-to-be dieses Jahr zu werden. Wir meinen – definitiv ein Freizeit-Highlight in Düsseldorf!

Ein bisschen entspannter geht es zu, wenn die Strandpiraten wieder zum Joseph-Beuys-Ufer einladen; bei elektronischer Musik in lockerer Atmosphäre kann man hier das schöne Wetter genießen. Start ist ab 16 Uhr, der Eintritt ist meistens frei. Die Veranstaltungstermine werden kurzfristig in verschiedenen Social-Media-Kanälen bekannt gegeben. Da die Veranstaltungen auf keinem abgegrenzten Gelände stattfinden, bietet es sich an, eine Picknickdecke einzupacken und die Musik vom Rheinufer aus zu genießen.

Wie man sieht, Düsseldorf hat einiges zu bieten. Für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe lässt sich bestimmt etwas Passendes finden. Dabei sollte man sich aber auch von den vielen Angeboten nicht allzu sehr überfordert fühlen; Hauptsache, man ist mit seinen Liebsten zusammen und kann das tolle Wetter genießen! ?

Wir wünschen euch erholsame Ferien!

Und was steht auf eurer Liste für diesen Sommer?

Fotos: ctillmann / Messe Düsseldorf

Der Beitrag Unsere Freizeit-Highlights in und um Düsseldorf erschien zuerst auf Messe Düsseldorf Stories.