Süß, süßer, Frenchie

Die beliebtesten Hunde 2018 Alle paar Jahre werden neue Trendhunderassen „geboren“, die in der Beliebtheitsskala neben den klassischen Hunden ranken. Nimmt man die Google-Suchanfragen, ist 2018 die französische Bulldogge der Star unter den Hunden. Ebenfalls unter den Top 5 sind der Chihuahua, der Labrador, der Australian Shepard und der Golden Retriever. Kurze Beine, kompakte Statur, Knautschgesicht mit Kulleraugen und große spitze Ohren – das sind nur einige Merkmale, welche Frenchies ausmachen. Zudem haben sie einen äußerst liebenswerten Charakter, sind gesellig, verschmust, lebhaft, aber auch ausgeglichen und zuweilen faul und gemütlich. Kurz gesagt: wahre Freunde und Familienhunde. Dennoch können die kleinen Vierbeiner auch ungemein stur sein und haben einen eigenen Willen, den sie auch durchsetzen wollen. Frenchie – Wolf im Schafspelz? Rosi – eine tierisch süße Influencerin aus Nürnberg: hier posiert sie für ein Weihnachtsshooting / Foto: IN LOVE WITH A WOLF Fun Fact: Auch wenn der Name es vielleicht vermuten lässt, so hat die französische Bulldogge ihren Ursprung gar nicht in Frankreich, sondern stammt von der englischen Bulldogge ab. Kunsthandwerker, die im 19. Jahrhundert nach Frankreich übersiedelten, nahmen ihre treuen Begleiter mit in ihre neue Wahlheimat. Durch Weiterzucht entstand dann die französische Bulldogge. Ihren Namen verdanken die Frenchies, so wird […]

Der Beitrag Süß, süßer, Frenchie erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..