Die Tennisbälle fliegen wieder

Am dritten Maiwochenende beginnt auf der Tennisanlage des 1. FC Nürnberg das mit 250.000 Euro dotierte, zweitgrößte deutsche Damentennis-Turnier. Mit Freude und Spannung fiebern Tennisbegeisterte die Woche vom 18. bis 25. Mai 2019 entgegen. Julia Görges, Andrea Petkovic und auch Mona Barthel schlagen sich dann schon einmal für das Grand-Slam-Turnier, das vom 26. Mai bis 9. Juni in Paris stattfindet, in der Albrecht-Dürer Stadt warm. Auch die dreifache deutsche Tennismeisterin Anna-Lena Friedsam wird dieses Jahr wieder in Nürnberg dabei sein. Sie hat sich, im wahrsten Sinne des Wortes, zurückgekämpft. Nach langwieriger Schulterverletzung holte sie sich zusammen mit Mona Barthel beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart den Titel im Doppel. Neben Friedsam konnte sich auch Sabine Lisicki, per Wildcard, für das WTA-Turnier qualifizieren. Den deutschen Kolleginnen steht unter anderem mit Yulia Putintseva (Kasachstan), Ajla Tomljanovic (Australien), Katerina Siniakova (Tschechien) und Alison Riske (USA) ein starker – aber sicherlich machbarer – Konkurrenzkampf bevor. An der nötigen Leidenschaft und extra Portion Durchsetzungsvermögen wird es dabei nicht mangeln.  Sportliche Abwechslung wird auch dieses Jahr wieder durch den SUPER Sunday am 19. Mai geboten. Hierbei wird den Besuchern ein Einblick in die Breite des regionalen Spitzensports fernab vom Tennis gegeben. Die „Sport bewegt uns!“-Parcours […]

Der Beitrag Die Tennisbälle fliegen wieder erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

Start-up-Idee: IT-Sicherheitslücke Mensch

Bei David Kelm sind es Menschen, denen er Gutes tun will. Genauer gesagt, Mitarbeiter in Unternehmen. Er ist Gründer von IT-Seal. Für seine Bachelor-Arbeit erhielt er 2015 den „Best-Student-Award“ des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Gemeinsam mit zwei seiner Kommilitonen an der TU Darmstadt wagte er den Sprung ins kalte Wasser. „Wir hatten das Glück zum Start mit dem EXIST-Gründerstipendium gefördert zu werden“, erinnert sich Kelm, „dies erlaubte uns, die ersten Schritte ohne große Sorgen und Risiko zu gehen.“ Mitgründer Alex Wyllie bringt seine organisatorischen Stärken ein, der dritte im Bunde, Yannic Ambach, steht hinter der technischen Entwicklung. IT-Seal: Schwachstelle Mensch wird zur Stärke des Unternehmens Ideengeber David Kelm kennt das Geheimnis hinter dem Erfolg: „Eine Gründung erfordert viel Einsatz und Begeisterung, ansonsten kann man es auch gleich lassen. Es gibt nicht den ,Overnight-Success‘, man muss lernen, für sich die richtige Balance zwischen Vollgas an der Arbeit und Zeit für sich und seine Liebsten zu finden.“ Das bereits mehrfach ausgezeichnete Start-up setzt genau da an, wo die Firewalls in Firmen versagen: bei der Schwachstelle Mensch. Gut getarnte Werbemails oder die perfekt gefälschte E-Mail vom Chef persönlich: 19 Prozent der digitalen Angriffe in Deutschland in den letzten beiden Jahren […]

Der Beitrag Start-up-Idee: IT-Sicherheitslücke Mensch erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

Da wächst was! Urban Gardening mit dem „Wachsenden Kalender“

Am Anfang stand der Wunsch nach einer sinnhaften Selbstständigkeit dreier Studenten. Nach dem Wettbewerb folgte schnell die Unternehmensgründung. Heute – etwas mehr als ein Jahr später – wächst und gedeiht das junge Start-up Primoza aus Nürnberg, das sich zum Ziel gemacht hat, mit dem Wachsenden Kalender Menschen – von klein bis groß – wieder näher an die Natur und an die Themen Artenvielfalt und Urban Gardening heranzuführen. Längst sind weitere inspirierende Produkte in Planung und auf der BIOFACH zählten Manu, Tobi und Orlando stellvertretend für ein wachsendes Team zu den strahlenden Gewinnern der Best New Product Awards 2019. Die strahlenden Gewinner des Best New Product Awards 2019 (v.l.n.r.): Tobi, Manu und Orlando von der primoza GmbH aus Nürnberg. Fotorecht: primoza GmbH. Interview mit Orlando Zaddach aus dem Primoza-Gründerteam NM.fairmag sprach mit Orlando Zaddach, einem der drei Gründer, darüber wie alles begann, was sie als junge Unternehmer bewegt und worauf sich Fans des Wachsenden Kalenders in Zukunft freuen dürfen. Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zum Best New Product Award der BIOFACH 2019 für den Wachsenden Kalender! Mögen Sie uns erst einmal erzählen, wie alles angefangen hat? Schon bevor wir uns für den Wettbewerb an der Uni Erlangen-Nürnberg angemeldet hatten, spielten wir drei […]

Der Beitrag Da wächst was! Urban Gardening mit dem „Wachsenden Kalender“ erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

Junges Ideenlabor für Verfahrenstechnik

Egal ob Mahlen, Zerkleinern, Trennen oder Mischen – Sind diese Vorgänge beim Verarbeiten von Pulver- und Schüttgut mittlerweile Teil der Vergangenheit? Eher das Gegenteil ist der Fall. Denn Branchen wie Pharma, Chemie und Lebensmittel zeigen deutlich, dass die mechanische Verfahrenstechnik zwar eine lange Historie bis in die Steinzeit hat, aber bewerte Prozesse für die Zukunft angepasst und weiterverwendet werden. Genau diese Themen wurden auf der diesjährigen POWTECH aufgegriffen und sowohl durch Aussteller als auch in den Fachforen beleuchtet. Trends wie Digitalisierung, Industrie 4.0, additive Fertigung und Explosionsschutz sind hoch im Kurs und bewegen die verschiedenen Industrien der Verfahrenstechnik. Die POWTECH – dieses Jahr mit 823 Ausstellern aus 35 Ländern – hatte sich zur Aufgabe gemacht, die Besucher durch Vielseitigkeit und Qualität zu überzeugen. Dabei sollte auch der Branchennachwuchs eine Plattform und damit die Chance erhalten, sich der Pulver- und Schüttgut-Community zu präsentieren. Publikumsmagnet „Networking Campus“  Kam besonders gut an: Die offene Vortragsbühne des „Networking Campus“. Fotorecht: NürnbergMesse / Thomas Geiger Ein wahrer Publikumsmagnet war das neue Format „Networking Campus“ als Ideenschmiede für junge Start-Ups, Wissenschaftler und Entwickler. Hier drehte sich alles um Technologien und Märkte der Zukunft. Spannende Themen, die viele Interessierte anzog. Die offene Vortragsbühne kam dabei besonders gut […]

Der Beitrag Junges Ideenlabor für Verfahrenstechnik erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

Food-Lieblinge: Das sind die prämierten Neuheiten der BIOFACH 2019

Fest im Kalender Bio-interessierter internationaler Foodies eingetragen ist alljährlich die BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel. An deren Neuheitenstand gab es dieses Mal mehr als 500 Neuheiten zu entdecken. Die Fachbesucher ließen sich inspirieren und haben ihre Favoriten gewählt. Gestern noch auf der BIOFACH, heute schon im Handel! Jede Menge Inspiration für den nächsten Einkauf im Bioladen lieferten in diesem Jahr die Best New Product Award-Gewinner! Darunter kreative Neuheiten von Newcomern der Bio-Szene genauso wie inspirierende Neukreationen von Bio-Pionieren. Und dies sind die prämierten Neuheiten… Gewinner in der Kategorie Frische: „Bio Kürbiskern Rebell“ von den Käserebellen. Fotorecht: NürnbergMesse / Ute Wünsch Die Käserebellen gehörten mit dem „Bio Kürbiskern Rebell“ (Kategorie Frische) zu den glücklichen Gewinnern ebenso wie die Schrozberger Milchbauern mit ihrem „Keks Eis“ (Tiefkühlprodukte). In der Kategorie „Trockenprodukte, Kochen und Backen“ freute sich Georg Thalhammer mit dem „Pesto Meeresalgen-Bärlauch“ über einen der begehrten Awards. Landgarten überzeugte die Fachbesucher in der Kategorie „Trockenprodukte, Snacks & Süßigkeiten“. Ausgezeichnet wurden die Produkte „Mandel-Rosenblüte für Dich“, „Beeren-Selektion für Dich“ und „Amarena Kirsche für Dich“. HANS Kaffe&Beere von HANS Brainfood gewann einen Best New Product Award BIOFACH in der Kategorie „Weitere Trockenprodukte“. Gewinner in der Kategorie Getränke: „BIOHASKAP® 100-prozentiger organischer Saft aus der Maibeere, nicht aus […]

Der Beitrag Food-Lieblinge: Das sind die prämierten Neuheiten der BIOFACH 2019 erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..

„And the winner is…“ – Fachpublikum wählt Naturkosmetik-Favoriten

Welche Haarpflege hat 2019 das Potential zum Pflege-Favoriten? Was gibt es Neues in Sachen Gesichtspflege, das begeistern könnte? Falls Sie noch auf der Suche sind, unser VIVANESS-Fachpublikum hat sich bereits entschieden. Schließlich durften die fachkundigen Besucher – vom Geschäftsführer über den Facharbeiter bis hin zum Pressevertreter – auch in diesem Jahr die Best New Product Awards vergeben. Am Neuheitenstand konnten sie aus insgesamt 155 angemeldeten Produktneuheiten in sieben Kategorien je ihren Favoriten nominieren. Erfahren Sie mehr über die strahlenden Sieger, die vielleicht schon bald in den Kosmetikregalen für Furore sorgen werden. Das sind die Gewinner der Best New Product Awards Gewinner in der Kategorie Gesichtspflege: Die „Black Soap“ von SPEICK Naturkosmetik. Fotorecht: NürnbergMesse / Frank Boxler In der Kategorie Gesichtspflege darf sich SPEICK Naturkosmetik mit der „Black Soap“ freuen. Die schwarze Seife nutzt die Trendzutat Aktivkohle und verspricht eine porentiefe Reinigung. Darüber hinaus überzeugt das Traditionsunternehmen, das kürzlich 40-jähriges Jubiläum feierte, auch im Bereich Spezielle Kosmetik/Pflege. Mit der neuen Sonnenpflege-Serie „SPEICK SUN“ sichert es sich eine weitere Auszeichnung. Ebenfalls zu den glücklichen Gewinnern zählt Weleda. Der Naturkosmetik-Pionier erhält den begehrten Award in der Kategorie Körperpflege für seine neuen Produkte der „Skin Food“-Pflegeserie. Die „Skin Food Body Butter“, „Skin Food Lip […]

Der Beitrag „And the winner is…“ – Fachpublikum wählt Naturkosmetik-Favoriten erschien zuerst auf Das Online-Magazin der NürnbergMesse..